5€ Neukunden Gutschein jetzt einlösen und sparen. Code: neu5hk (Mindestbestellwert: 50€)
Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Im letzten Ratgeber sind wir darauf eingegangen, was der Herbst für die Kois im Teich bedeutet. Heute soll es nochmal expliziter um die Ernährung im Herbst gehen, wenn die Temperaturen sinken und die Tiere träge werden.
Der Herbst steht vor der Tür und es ist an der Zeit, den Teich und seine Bewohner langsam auf den Winter vorzubereiten. Eine besondere Rolle kommt dabei den Koi zu, welche speziell auf den Winter vorbereitet werden müssen.
Besonders bei der Hitze sind Kois anfällig für bakterielle Erkrankungen. Welche Bakterien gibt es und was kann dagegen getan werden? Diese einzelligen Organismen können ganz unterschiedlich wirken. Es gibt Bakterien, welche die Kois besiedeln und diese durch schädliche Ausscheidungsprodukte schädigen.
Ob sich ein Teich in einem biologischen Gleichgewicht befindet und gesund ist, erfährt man durch die Wasserwerte. Sie treffen eine Aussage darüber, welche Qualität das Wasser hat. Um darüber Bescheid zu wissen, sollten diese auch regelmäßig überprüft werden.
Im Sommer schwimmen die Tiere aktiv durch den Teich, die Teichpflanzen leuchten im kräftigen grün. Der Teich wirkt lebendig und zeigt sich in seiner ganzen Schönheit. Durch eine richtige Teichpflege kann der Teich bei seiner Entwicklung unterstützt werden.
Seit April werden immer wieder Rekordtemperaturen verzeichnet. Niederschläge fehlen und wenn es doch mal welche gibt, bringen sie nur wenig Regen mit sich. Auch am Teich geht das Wetter nicht einfach vorüber. Die hohen Temperaturen können zu einer Erwärmung des Teichwassers führen.
Neben den Fischen, die jeder Teichbesitzer in seinen Teich setzt, zieht das Wasser auch andere Lebewesen an, die sich an und in diesem Ökosystem wohlfühlen. Neben den bewusst eingesetzten Tieren entwickelt sich eine lebendige Fülle an Lebewesen am kühlen Nass.
Die Marken-Shops arbeiten stetig an ihren Produkten, um die neusten Innovationen einfließen zu lassen. Dies tun sie im Bestreben, dass die Teichtechnik effizienter läuft, aber auch die Arbeit und die Pflege für den Teichbesitzer erleichtert wird.
Es gibt einige Teichfilter, die abhängig vom Wasserstand aufgestellt werden müssen, um ohne Probleme zu funktionieren. Ein Filter, welcher überall aufgestellt werden kann, ist der Druckfilter. Daher soll nachfolgend ein ausführlicher Blick auf diesen Filter geworfen werden.
Bei den Patronenfiltern handelt es sich um Filter, die mechanisch wie auch biologisch das Teichwasser filtern. Durch ein einfaches Funktionsprinzip kann dieser Filter auch leicht selbst gebaut werden. Zu Beginn jedoch der Hinweis, dass sich Patronenfilter sehr schnell zusetzen, wenn zu viele Schmutzpartikel mit dem Wasser den Weg in den Filter finden.

Welche Teichfilter eignen sich am besten?

Wer in seinem Garten einen Teich hat, wird um einen Teichfilter nicht herumkommen. Diese sorgen für sauberes, klares Wasser. Doch welcher Teichfilter ist der Beste? Nachfolgend eine kleine Zusammenfassung sehr guter Teichfilter und wo sie am besten eingesetzt werden.
Koi sind faszinierende Fische im Gartenteich. Eventuell kommt der Wunsch auf, selbst Koi zu züchten. Vorneweg sei gesagt, dass die Aufzucht von Koi im Gartenteich nicht einfach ist. Wer dies vorhat, benötigt einen sehr großen Teich mit einem Volumen von 15000 Liter sowie einer Tiefe von 2 Metern.
Der April war zu warm und trocken. Mit 4 Grad lag er über den Durchschnittswerten aus den Jahren 1961 bis 1990. Dies hatte natürlich Auswirkungen auf die gesamte Natur. Überall sind die Pflanzen explodiert, haben ausgetrieben und Blüten gebildet.
In einem Koiteich macht es großen Sinn, vor den eigentlichen Filter einen effektiven Vorfilter zu installieren, um das Teichwasser schon vom gröbsten Schmutz zu befreien. Ein komplett automatischer, zuverlässiger Vorfilter ist der Aquaforte Trommelfilter ATF, welcher nachfolgend ein wenig genauer vorgestellt werden soll.
Koi und andere Fische benötigen Sauerstoff zum Leben. Diesen holen sie sich nicht an der Luft, sondern filtern ihn über ihre Kiemen aus dem Wasser. Daher ist es wichtig, dass sich immer genügend Sauerstoff im Wasser befindet.
Im Bereich der Teichtechnik gibt es inzwischen eine Vielzahl an Produkten für Teichfilter, Pumpe und Zubehör, so dass es nicht immer einfach ist, die richtige Technik für den Teich zu finden. Daher soll dieser Text eine kleine Entscheidungshilfe mit an die Hand geben.
Ein Teich im Garten ist ein tolles Hobby. Mit viel Zeit, Energie und Kosten entstand ein kleines Idyll, welches zum Entspannen und Beobachten einlädt. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Fische nach und nach aus dem Wasser verschwinden, weil sich Katze oder Fischreiher an ihnen bedienen.
Eine Vielfalt an Teichpflanzen schenkt dem Gartenteich sein naturnahes Aussehen. Damit die Teichpflanzen gut ansetzen und sich kräftig entwickeln, gibt es einiges an Zubehör, was die Pflanzen bei ihrem Wachstum unterstützt.
Mit dem Frühling beendet der Teich seine winterliche Ruhepause. Mit einer intensiven Pflege zum Jahresbeginn erhält der Teich einen guten Start in das neue Jahr. Der März ist der richtige Zeitpunkt, um mit den Pflegemaßnahmen zu beginnen.
Ein Koi im Gartenteich bereitet Freude. Bereits die Chinesen erkannten dies. Beim Koi handelt es sich um eine farbige Züchtung des silber-grauen Wildkarpfens. Dieser war in einem riesigen Verbreitungsgebiet von China über Japan, in Klein- und Mittelasien bis hin zum Schwarzen Meer anzutreffen.
1 von 3