5€ Neukunden-Gutschein - Jetzt einlösen und sparen. Code: neu5hk

Eisfreihalter gegen eine geschlossene Eisdecke

Der Herbst ist da und mit ihm sinkende Temperaturen. In den Nächten werden bereits Minusgrade erreicht. Daher ist es die richtige Zeit, um sich Gedanken zu machen, welche Maßnahmen für den Winter ergriffen werden sollten. Sehr zu empfehlen für die kalten Monate, wenn das Wasser gefriert, ist ein Eisfreihalter, damit das ökologische Gleichgewicht im Teich erhalten bleibt. 

Eisfreihalter im Teich

Der Eisfreihalter aus Styropor ist ein rund 40 cm großer Schwimmkörper, welcher das vollständige Zufrieren des Teiches bei Minustemperaturen verhindert- Gase, welche im Wasser entstehen, können entweichen und aus der Luft gelangt weiterhin Sauerstoff in den Teich hinein. Der Styroporkörper ist zweiteilig und rund 10 cm hoch. Im Deckel kann ein Loch gestochen werden, um ein Entlüftungsrohr hindurchzuschieben. Der Eisfreihalter kann völlig frei auf der Wasseroberfläche schwimmen oder über Nylonschnüre in Ufernähe fixiert. Liegen die Wassertemperaturen konstant bei 4 Grad Celsius, empfiehlt es sich, den Eisfreihalter in den Teich zu platzieren. Am wirkungsvollsten ist er bei Teichen, ab 30 cm Wassertiefe an der tiefsten Stelle. 

Vorteile des Eifreihalters

  • Einfache Installation im Teich 
  • Verhindert zuverlässig das komplette Zufrieren des Teiches 
  • Gewährleistet den Sauerstoffaustausch mit der Umgebung 
  • Entweichen von Faulgasen aus dem Teich
  • Mehrere Jahre nutzbar
  • Umweltbewusst durch Mehrverwendung
  • Aus winterfestem, qualitativem, robustem Styropor
  • Empfohlen für Teiche mit 1.000 Liter Wasser, bei mehr Volumen einfach mehr Eisfreihalter installieren

Zum Überleben von Fischen und Pflanzen wichtig

Die Stoffwechselprozesse im Teich verlangsamen sich im Winter mit den abnehmenden Temperaturen. Dennoch kommen sie nie ganz zum Erliegen. Fische und Pflanzen atmen, wofür sie Sauerstoff benötigen, der über die Teichoberfläche aus der Luft ins Wasser gelangt. Zudem scheiden sie Stoffwechselprodukte aus, welche für die Gesundheit schädlich werden können, wenn sie sich unter einer geschlossenen Eisdecke ansammeln. Sie müssen aus dem Wasser entweichen, damit die Biologie im Teich auch über den Winter gesund bleibt (Ratgeber: Der Koi im winterlichen Teich).

Der Eisfreihalter gewährleistet einen Gasaustausch zwischen dem Teich und seiner Umgebung im Winter, indem er das vollständige Zufrieren verhindert. 

Installation des Eisfreihalters im Teich

Anbei eine kurze Anleitung, wie Sie den Eisfreihalter in Ihrem Teich installieren.

  1. Beim Eisfreihalter aus Styropor handelt es sich um einen zweiteiligen, konischen Ring mit Deckel. Ein Eisfreihalter wird pro 1.000 Liter Wasser empfohlen. Der Teich sollte mindestens eine Tiefe von 30 cm besitzen. Der Eisfreihalter besitzt ein Loch und oft auch ein Entlüftungsrohr, über welche der Gasaustausch stattfindet. 
  2. Der Eisfreihalter kann schwimmend sowie befestigt auf dem Teich platziert werden. Bei einer festen Installation empfiehlt es sich, ihn über der tiefsten Stelle im Teich zu platzieren. 
  3. Für eine feste Installation besitzt der Ring des Eisfreihalters drei Löcher, über die er mit einer Nylonschnur fixiert werden kann. An diesen Löchern können auch kleine Gewichte oder sandgefüllte Säcke befestigt werden, die den Eisfreihalter im Teich fixieren. 
  4. Für einen konstanten Gasaustausch muss das Luftloch immer frei sein. Bei hohem Schneefall sollte dieses freigemacht bzw. das Luftröhrchen befestigt werden, damit weiterhin der Teich eine Öffnung besitzt. Falls in dem Styropor noch keine Öffnung für die Luftröhre vorhanden ist, kann diese durch einen Bleistift an einer markierten Stelle durch Eindrücken hergestellt werden. 
  5. Eine weitere Empfehlung ist die Entnahme von Wasser durch die Öffnung des Eisfreihalters, um für einen Ausgleich der Ausdehnung im gefrorenen Teich zu sorgen.
  6. Der konische Ring vom Unterteil kann im Sommer dafür genutzt werden, dass Fischfutter zu portionieren, damit es nicht auf dem ganzen Wasser verteilt schwimmt. 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.