Taumittel – Umweltverträgliches Taumittel

Der Winter steht vor der Tür. Die ersten glatten Straßen und Gehwege gab es bereits. Die Kommunen streuen die öffentlichen Straßen und Fußwege, doch für die Wege auf dem eigenen Grundstück ist jeder selbst verantwortlich. Das Mittel der Wahl ist häufig Streusalz, doch da dieses einige Nachteile für Natur und Tierwelt mit sich bringt, empfiehlt sich für das eigene Grundstück ein umweltverträgliches Taumittel

Streusalz, welches zu großen Teilen aus Natriumchlorid, dem einfachen Kochsalz, besteht, gelangt in den Boden und beeinflusst die Bodenstruktur. Zusammen mit Aufwirbelungen in der Luft entstehen salzartige Aerosole, welche eingeatmet werden. Gelangt dieses Streusalz in Gewässser, kann es bei längerer Anwendung die Pflanzen- und Tierwelt im Wasser schädigen. Das gesamte Ökosystem in dem Wasser kann sich verschieben. Zirkulationen im Wasser können beeinträchtigt werden und es kann sich eine salzhaltige, sauerstofflose Wasserschicht am Boden bilden. Auch Pflanzen, die keine hohen Salzkonzentrationen vertragen, können dadurch geschädigt werden. Das Auftausalz schädigt die Pfoten der Haustiere. Lecken sich diese gereizten Stellen, kann es zu Entzündungen im Pfotenbereich kommen. 

Mit einem umweltverträglichen Taumittel können Sie die Umwelt schützen. Haben Sie einen eigenen Teich im Garten, ist geraten, zu einem solchen Mittel zu greifen, statt das übliche Streusalz einzusetzen. Wenn das Salz in den Teich gelangt und es zur Ausbildung dieser salzhaltigen, sauerstofflosen Schicht am Boden kommt, könnte dies dazu führen, dass die Kois nicht überleben, wenn sie sich im Winter auf den Teichgrund zurückziehen. Auch die Pflanzen am Teich und im Garten können durch Salz geschädigt werden. Wer mit Bedacht und umweltverträglich streuen möchte, kann zum Taumittel aus unserem Sortiment greifen - Taumittel 

Das Taumittel Ecotrax ist mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Dies ist seit 40 Jahren das Umweltzeichen der Bundesregierung und zeichnet umweltfreundliche, nachhaltige Produkte aus. Bis zu -50 Grad Celsius kann dieses Taumittel zum Einsatz kommen. Ausgestreut führt es zu einer Abstumpfung der Oberfläche und nimmt damit die Glätte. Und es bedarf viel weniger Streumaterial als wenn die Wirkung mit Sand oder Salz erreicht werden soll. Es ist salzfrei und demnach führt es zu keinen Veränderungen in Boden oder Wasser. Es ist ungiftig und insgesamt tier- wie auch pflanzenverträglich. Haben Sie Natursteinböden im Garten verlegt, werden auch diese nicht durch das Taumittel angegriffen. Sollte am Übergangspunkt zwischen Eis und Regen Feuchtigkeit auf den Gehwegen sei, wird diese von dem Taumittel vollständig absorbiert. Ihre Wege werden in der Winterzeit dadurch sicher begehbar.  

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.