5€ Neukunden-Rabatt Gutschein jetzt einlösen und sparen. Code: neu5hk

Welche Teichfilter eignen sich am besten?

Wer in seinem Garten einen Teich hat, wird um einen Teichfilter nicht herumkommen. Diese sorgen für sauberes, klares Wasser. Doch welcher Teichfilter ist der Beste? Nachfolgend eine kleine Zusammenfassung sehr guter Teichfilter und wo sie am besten eingesetzt werden.

Unterwasserfilter

Für sehr kleine Teiche eignen sich am besten Unterwasserfilter. Diese können auch bei dekorativen Pflanzenteichen als kleines Wasserspiel eingesetzt werden. Auf keine Fälle reichen diese Filter aus bei Teichen mit Fischbesatz. Sie lassen sich sehr einfach installieren, in dem sie einfach ins Wasser gelegt werden und der Stecker in die Steckdose gesteckt wird. Ein kompakter Unterwasserfilter ist der Oase Fitral. Neben der mechanisch-biologischen Filterung (Ratgeber: Biologische Teichfilterung) vom Wasser werden durch einen integrierten UVC-Klärer auch Algen und Bakterien abgetötet. Durch das schwenkbare Teleskoprohr mit verschiedenen Einsätzen lassen sich noch Fontänen erzeugen, welche das Ambiente untermalen. 

Durchlauffilter bei Teichen ohne Fischbesatz

Bei einem Gartenteich ohne Fische fallen keine Stoffwechselprodukte sowie Ausscheidungsprodukte der Fische im Wasser an. Dennoch möchte sich der Teichbesitzer an klarem Wasser erfreuen. Auch in einem Gartenteich ohne Fische gibt es Schmutzpartikel im Wasser durch hereinfliegenden Staub oder abgestorbene Pflanzen. Um stets klares Wasser im Teich zu haben, eignet sich ein Durchlauffilter wie der leistungsstarke Oase Biosmart. Von einer Teichgröße von 5 m³ bis hin zu 36 m³ gibt es unterschiedliche Modelle. Im Filter ist ein UVC Gerät integriert, welches Bakterien und Algen abtötet. Das Wasser wird über eine Teichpumpe in das Gehäuse gepumpt und dort über Filterschwämme mechanische sowie biologisch gefiltert. Zusätzlich wird das Wasser beim Durchlauf mit Sauerstoff angereichert. Außen gibt es eine Anzeige, welche den Verschmutzungsgrad für den Filter anzeigt. Somit kann immer erkannt werden, wann die Filterschwämme gereinigt werden müssen. Der Filter wird außerhalb des Gartenteiches und oberhalb des Wasserspiegels installiert. Auch bei Kundenbewertungen erhält dieser Filter immer eine positive Resonanz. 

Teichfilter ohne oder mit geringen Fischbesatz

Sobald Fische im Teich schwimmen, fallen Futterreste an, Stoffwechsel- sowie Ausscheidungsprodukte. Um unter diesen Bedingungen klares, sauberes Wasser zu erhalten, bedarf es bereits stärkerer Filter. Mit geringem Fischbesatz, bei kleineren Teichen eignet sich der Aquaforte Beadfilter. In einem Gehäuse aus Propylen befinden sich eine Vielzahl an kleinen Beads. Auf deren Oberfläche setzen sich Bakterien fest, die schädliche Stoffwechselprodukte wie Ammonium und Nitrit abbauen. Durch die Verwirbelung in dem Gehäuse, welche durch Druck verursacht werden, wird zudem das Wasser mit Sauerstoff angereichert.  Sobald Fische im Teich sind, empfiehlt es sich, einen effektiven Vorfilter mit zu installieren. In Kombination eignet sich der Aquaforte Ultrasieve Siebfilter, der durch Schwerkraft gespeist wird. Über ein feines Siebelement filtert dieser Filter Schmutzpartikel bis zu 300 µm aus dem Wasser, so dass diese später den Beadfilter nicht so schnell verstopfen können. Je nach Verschmutzungsgrad des Siebelements reguliert sich dieser Filter automatisch, was auch die Bedienung sehr vereinfacht. Da es sich hierbei rein um einen mechanischen Filter handelt, muss ein biologischer Filter nachgeschaltet werden.

Modulfilter für Koiteiche

Für große Koiteiche benötigt es einen leistungsstarken Teichfilter. Durch die Stoffwechsel- und Ausscheidungsprodukte empfiehlt es sich hier immer, mit einem mechanischen Vorfilter und einem nachgeschalteten biologischen Filter zu arbeiten. Am besten hat sich die Kombination aus einem Trommelfilter  mit einem nachgeschalteten Modulfilter bewährt. 
Im Trommelfilter wird das Wasser, wie der Name bereits sagt, über eine große Trommel geleitet, welche mit einem feinen Netz bespannt ist und die groben Schmutzpartikel zurückhält. Über einen Schmutzablass läuft der Dreck dann ab. In einem Modulfilter können die einzelnen Module mit unterschiedlichen Filtermaterialien gefüllt werden, so dass das Wasser effektiv gereinigt werden kann. Ein sehr empfehlenswerter Modulfilter ist der Oase ProfiClear. In diesem Teichfilter ist der Trommelfilter bereits integriert. Im zweiten Modul befindet sich ein Moving-Bed-Modul und das dritte Modul kann individuell bestückt werden. Dieser Teichfilter reinigt sich vollautomatisch selbst. Dieser Filter kann individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. 

Bevor Sie sich für einen Teichfilter entscheiden, sollten Sie sich genau überlegen, welche Anforderungen der Filter erfüllen muss. Ist die Wahl auf einen Filter gefallen, muss die dazu passende Teichpumpe angeschafft werden, um den Filter mit Wasser zu speisen. Die Leistung der Pumpe muss dabei genau auf die Filterleistung abgestimmt sein, damit sie nicht zu viel oder zu wenig Wasser in den Filter hineinpumpt. 

Wie wird der richtige Teichfilter ausgewählt?

Um den richtigen Teichfilter zu wählen, sollten sie einige Daten zu ihrem Teich kennen. Es ist wichtig, zu wissen, welches Volumen der Teich besitzt und wir groß der Fischbesatz ist. Danach kann der Experte ausrechnen, was der Filter leisten muss. Bei jedem Teichfilter ist angegeben, welches maximale Wasservolumen er reinigen kann ohne Fischbesatz. Befindet sich Fische im Teich, halbiert sich diese Angabe. Werden Kois im Teich gehalten, gilt nur noch ein Viertel dieser angegebenen Zahl.
Eine weitere wichtige Zahl ist die Durchflussmenge. Diese gibt an, wieviel Wasser in einem bestimmten Zeitraum den Filter passiert. Daran lässt sich ablesen, wie gut der Filter arbeitet.
Als letztes sollte Ihr Augenmerk dem Stromverbrauch gelten. Die Anlagen zum Filtern des Wassers laufen zumeist 24 Stunden durch und da kann einiges an Stromkosten anfallen. Je größer der Teich und die entsprechenden Filteranlagen, umso größer ist auch der Stromverbrauch. Doch in der Regel dürfte er je nach Teichgröße zwischen 5 und 50 Watt liegen. Bei einem Stromverbrauch über 50 Watt sollten Sie sich im Klaren sein, dass die Folgekosten sehr hoch sein können. 


Tags: Teichfilter
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Filtral UVC 5000 Filtral UVC 5000
Inhalt 1 Stück
169,96 € * 199,95 € *
Filterschaum für Aquashild 4000+ u.TopClear 15000+ Filterschaum für Aquashild 4000+ u.TopClear 15000+
Inhalt 0.165 Quadratmeter (96,91 € * / 1 Quadratmeter)
15,99 € *