10% AUF ALLES (CODE: HanakoKoi23) * ausgenommen einige wenige Marken

Teichpflanzen Zubehör – für ein gesundes Teichmilieu

Eine Vielfalt an Teichpflanzen schenkt dem Gartenteich sein naturnahes Aussehen. Damit die Teichpflanzen gut ansetzen und sich kräftig entwickeln, gibt es einiges an Zubehör, was die Pflanzen bei ihrem Wachstum unterstützt. 

Böschungsmatten- für eine naturnahe Teichgestaltung

Ein naturnaher Teich beginnt nicht erst im Wasser, sondern direkt am Teichrand. Dafür eignen sich sehr gut Böschungsmatten aus Kokos. Diese befestigen den Teichrand und gestalten die Uferzone stabil. Neben dem Schutz des Uferbereiches ermöglichen diese Matten ebenfalls ein besseres Anwachsen der Uferpflanzen. Für kleinere Tiere dienen die Matten als Schutz vor dem Ertrinken, weil sie an den Kokosfasern sehr gut herausklettern können. Die Böschungsmatten können auf der Teichfolie ausgelegt werden, aber auch direkt auf der Erde. Zudem bieten die Matten der Teichfolie einen Schutz vor dem Wurzelwerk.
Von der Pflanzzone werden die Matten bis in die Mitte herabgerollt. Ein Abrutschen der Matten kann verhindert werden, indem Findlinge oder große Steine zur Befestigung genutzt werden. Direkt nach dem Verlegen ist eine Bepflanzung nötig. Durch die Maschenweite von 20 x 20 mm ist dies problemlos möglich.  Die Zwischenbereiche werden optimal mit Kies ausgefüllt.  

Vorteile der Böschungsmatten aus Kokosfasern

  • Lange Lebensdauer
  • Hohe Reißfestigkeit
  • Langsame Kompostierung
  • Optimaler Halt für Pflanzen und Uferböschung
  • Geringes Gewicht
  • Einfache Verarbeitung


Der richtige Nährboden für Teichpflanzen

Für das stabile Gleichgewicht im Teich trägt auch der Nährboden mit bei. Dabei erfüllt ein biologischer Nährboden zwei Aufgaben. Er ist Basis für eine gesunde Entwicklung von Mikroorganismen, die mit ihren Stoffwechselprozessen wichtig für das Teichklima sind. Dies wird durch eine luftige, großporige Struktur ermöglicht. Weiterhin beinhaltet er ausreichende Nährstoffe für ein konstantes, optimales Wachstum der Teichpflanzen. Die ausgeglichene Zusammensetzung an Minieralien sowie Spurenelementen unterstützt Sumpfpflanzen und Seerosen auf optimale Weise.
An das Substrat für Teichpflanzen bestehen besondere Anforderungen, da die Pflanzen in feuchter Umgebung eingepflanzt werden. Die Wurzeln brauchen die Möglichkeit, wachsen zu können, um den Pflanzen festen Halt zu bieten. Daher muss das Substrat eine lockere, körnige Struktur aufweisen. Für die verschiedenen Wasserpflanzen eignen sich je nach Anspruch unterschiedliche Substrate wie Velda Classic für alle Teichpflanzen oder Velda Lelite speziell für Seerosen. Durch die lockere Substratstruktur wird ein Faulen der Wurzeln verhindert, weil genügend Sauerstoff an diese herankommt.

Einsetzen von Wasserpflanzen

Anstatt Unmengen an Substrat in den Teich einzubringen, um die Wasserpflanzen einzupflanzen, empfiehlt es sich vielmehr, die Pflanzen mit Pflanzkörben in den Teich einzusetzen. Sind die Pflanzen verwelkt, lassen sie sich besser aus dem Wasser herausholen. Zudem können die Pflanzen in dem Substrat im Pflanzkorb sehr gut wurzeln ohne die Teichfolie zu zerstören. 

Müssen Wasserpflanzen gedüngt werden?

Damit die Freude an den Pflanzen lange bestehen bleibt, ist neben der Wahl des richtigen Substrates auch eine gute Pflege wichtig. Zur Pflege gehört unter anderem das Entfernen von verblühten Blüten und welken Blättern. Eine Düngung ist nicht zwingend notwendig, da sich genügend Nährstoffe im Teich befinden. Bei zu vielen Nährstoffen kann das Algenwachstum unterstützt werden.  Ebenso kann es bei Überdüngung zur Ausbreitung von Fäulnis unter den Pflanzen kommen. Zeigen die Pflanzen jedoch Mangelerscheinungen wie gelbe Blätter, einen schwachen Wuchs oder fehlende Blütenbildung, können ihnen Nährstoffe über den Dünger zugetragen werden. Düngekugeln werden in Wurzelnähe direkt in das Substrat gegeben. Eine gleichmäßige Verteilung der Nährstoffe für alle Wasserpflanzen ermöglicht die Gabe von Flüssigdünger direkt in das Wasser. 

Ausgeglichene Mineralien für die Pflanzen

Damit die Pflanzen im Wasser gut gedeihen, ist ein ausgeglichener Mineralienhaushalt notwendig. Ein gesundes Teichmilieu ist vorhanden bei einer mineralischen Härte von mindestens 8°DH. Bei zu weichem Wasser stagnieren die biologischen Prozesse im Wasser und der Teich könnte versauern. Daher ist der richtige Härtegrad essentiell für das optimale Wachstum der Wasserpflanzen sowie für die Entwicklung von Mikroorganismen. Weiterhin sind die Fische im Wasser weniger anfällig für Krankheiten, wenn das Wasser die richtigen Werte aufweist. Mit Wassertests sollten die Wasser regelmäßig überprüft werden.

Eisen als wertvolles Mineral

Ein schöner, naturnah gestalteter Gartenteich kann sich nur langfristig dekorativ entfalten, wenn die Teichpflanzen mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Neben den direkten Nährsoffen wie Nitrat, Phosphat und CO2 sind auch Mineralien notwendig. Ein wachstumsförderndes Mineral ist Eisen, weshalb es von Bedeutung ist, dass die Pflanzen auch mit Eisen versorgt werden. Natürlich kommt es nicht in ausreichenden Mengen im Teichwasser vor und muss daher dem Wasser zugeführt werden. Ferro Plus ist ein organischer Eisendünger, der die  Pflanzen mit ausreichend zweiwertigem Eisen (Fe2) versorgt und sie somit in ihrem kräftigen Wachstum stärkt.

Spezielle Unterwasserpflanzen im Teich

Im Teich gibt es für die verschiedenen Zonen die unterschiedlichsten Pflanzen. Eine Pflanzengruppe sind die Wasserpflanzen, die vollständig unter Wasser wachsen. Diese werden auch Sauerstoffpflanzen genannt und haben spezielle Ansprüche. Sie erfüllen jedoch auch wichtige Aufgaben im Teichmilieu. Sie reichern das Wasser mit Sauerstoff an, nehmen große Mengen an Nährstoffe auf und unterstützen somit einen gesunden Teich. 

Speziell für diese Pflanzen wurde Superdensa entwickelt, welches neben der Pflanzenversorgung weitere Vorteile mitbringt:

  • Wirksam gegen Algen 
  • Stimulation des Wurzelwachstums
  • Ohne Phosphat 
  • Keine Wassertrübung
  • Verhinderung von Fäulnis an den unteren Pflanzenteilen 
  • Optimaler Mix an Mineralien und Spurenelementen 
  • Keine Schwebeteilchen

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.