Hitzealarm im Koiteich

Seit April werden immer wieder Rekordtemperaturen verzeichnet. Niederschläge fehlen und wenn es doch mal welche gibt, bringen sie nur wenig Regen mit sich. Auch am Teich geht das Wetter nicht einfach vorüber. Die hohen Temperaturen können zu einer Erwärmung des Teichwassers führen. Doch wie ist es bei diesen Temperaturen um die Koi bestellt? Dies soll nachfolgend betrachtet werden.

Wieviel Grad Wassertemperatur verträgt der Koi?

Ist ein Koi gesund, kann er bis zu 30 Grad Wassertemperatur vertragen, wobei die Wohlfühltemperatur zwischen 22 und 25 Grad Celsius liegt.
Doch leider spielt nicht nur die Wassertemperatur eine Rolle, sondern auch andere Faktoren, die sich durch die hohen Temperaturen ergeben. Je wärmer das Wasser ist, umso schlechter löst sich Sauerstoff im Wasser und steht für die Koi nicht zur Verfügung. Besteht ein Sauerstoffmangel, werden zuerst die Flossen und Schuppen nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Es entstehen Löcher im Schuppenkleid und den Flossen bis hin zu großflächigen Wunden. Die Kois werden dadurch anfällig für Bakterien. Auch das ausgeschiedene Ammoniak wirkt bei warmen Wasser nochmal giftiger als bei kälteren Wassertemperaturen. Auch dies greift den Fisch an. 

Schutz der Koi bei hohen Temperaturen

Um die Kois zu schützen, sollten einige Vorkehrungen getroffen werden. Wenn der Teich nicht bereits im Schatten liegt, sollte ein Sonnensegel gespannt werden, um die direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Auch Wasserlinsen bremsen die Sonnenstrahlen aus und bringen Sauerstoff ins Wasser. Da die Teichtechnik nicht alleine das Wasser stabil halten kann, wird empfohlen, einen Wasserschlauch in den Teich zu hängen. Es empfiehlt sich, Hochprotein-Futter zu reduzieren, um das Wasser nicht so sehr zu belasten und auf Futter mit mehr Pflanzengehalt umzusteigen. Noch stärker sollte darauf geachtet werden, nur kleine Portionen zu füttern und diese auf 4 bis 5 Gaben pro Tage zu verteilen. Auch ein häufiger Teilwasserwechsel kann die Tiere bei den heißen Temperaturen schützen. Die Wasserwerte sowie die Wassertemperatur sollten regelmäßig kontrolliert werden, so dass recht zügig reagiert werden kann. 

Tipps bei anhaltender Hitze

  • Erhöhte Frequenz des Wasserwechsels
  • Beschattung von der Wasserfläche
  • Gute Teichbelüftung
  • Erhöhte Frequenz bei der Filterreinigung

Es ist das Zusammenwirken verschiedener Faktoren, welche dafür sorgen, dass die Kois die heißen Temperaturen unbeschadet überstehen. Nur benötigen sie Unterstützung dabei, denn von alleine können sie diese nicht ausgleichen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.