10% AUF ALLES (CODE: HanakoKoi23) * ausgenommen einige wenige Marken

Fütterung der Koi im Laufe der Jahreszeiten

Die Verdauung der Koi ist eng an die Außentemperatur im Wasser gekoppelt, da es sich bei den Koi um wechselwarme Tiere handelt. Damit ist die Verdauung den Jahreszeiten unterworfen, so dass sich auch bei der Fütterung darauf eingestellt werden muss. Der Koi hat im Laufe des Jahres verschiedene Ansprüche an sein Futter.  

Fütterung der Koi im Frühjahr

Im Frühjahr erwachen die Koi aus der Winterruhe. Mit den steigenden Temperaturen nimmt der Stoffwechsel wieder zu. Jedoch sind die Temperaturen noch großen Schwankungen unterworfen von Minusgraden bis hin zu Plusgraden. Dies stellt eine Belastung für die Tiere nach. Über den Winter haben sich zudem die Energiedepots geleert, welche nun wieder aufgefüllt werden müssen. Der Koi bedarf daher energiereiches Futter, welches die Depots wieder auffüllt und ihn schnell zu Kräften kommen lässt. Dies ermöglicht fett- und proteinreiches Futter. Zu empfehlen ist hier zum normalen Futter die Zugabe von Fischöl, welches durch die ungesättigten Fettsäuren die Energiedepots zügig auffüllt.
Die Verdauung ist noch sehr langsam, so dass nur kleine Futtermengen gegeben werden sollten, die leicht verdaulich sind. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Futter immunstärkende Zusätze enthält. Das Futter sollte reich an Weizenkeimen sein, die Vitamine und Nährstoffe liefern. 
Von der Häufigkeit kann langsam begonnen werden mit einer Futtergabe alle 2-3 Tage, später dann 1x am Tag. 

Fütterung der Koi im Sommer

Im Sommer ist die Zeit des Wachstums und die Körperform bildet sich heraus. Dies wird unterstützt durch ein eiweißhaltiges, gut verdauliches Futter. Weiterhin benötigen die Tiere Vitamine und Mineralien, damit der Immunschutz bestehen bleibt und sie bei Kräften sind. Durch Futter mit Spirulina oder Paprikaextrakt entwickelt sich zudem eine leuchtende Farbe und die Schuppen erhalten ihren ganz eigenen Glanz. Die Koi lieben eine abwechslungsreiche Ernährung, so dass der Speiseplan durch Mückenlarven, Seidenraupen oder Bachflohkrebse ergänzt werden kann.
Ab einer Wassertemperatur von 15 Grad Celsius läuft der Stoffwechsel wieder normal und der Koi kann mehrmals am Tag gefüttert werden. Im Sommer sind die Tiere sehr agil und scheinen immer hungrig zu sein. Ab 18 Grad Celsius ist eine Fütterung 2 - 3 x am Tag möglich, ab 20 Grad sogar bis zu 4 x am Tag. Dabei bitte immer nur so viel füttern, wie die Koi innerhalb von fünf Minuten fressen. Was danach übrig bleibt, belastet nur das Wasser.  

Fütterung der Koi im Herbst

Im Herbst kann es nochmal richtig warme Tage geben, aber insgesamt nehmen die Temperaturen wieder ab. Die Koi müssen nun auf den Winter vorbereitet werden, damit sie diesen gut überstehen. Die Energiereserven müssen aufgefüllt werden. Es geht um längerfristige Depots und keine Energie, welche schnell benötigt wird. Daher sollte das Futter nicht mehr so fettreich sein, sondern einen höheren Proteingehalt aufweisen. Hochwertige Futtermischungen, welche alle Nährstoffe für die Tiere besitzen und zudem leicht verdaulich sind, sollten den Fischen gefüttert werden. Auch sollte darauf geachtet werden, dass das Koifutter einen hohen Weizenkeimanteil besitzt.
Die Menge der Fütterung wird nur langsam zurückgeschraubt. An den heißen Tagen kann noch bis zu 3 x am Tag gefüttert werden. Zum Spätherbst sollte die Fütterung jedoch auf 1-3 x pro Woche reduziert werden. Je kälter es wird, um so träger wird auch die Verdauung.

Fütterung der Koi im Winter

Bis zu 5 Grad Celsius schwimmen die Koi noch träge im Wasser herum und müssen gefüttert werden. Der Stoffwechsel wird immer langsamer. Wenn es noch kälter wird bis zu Minustemperaturen, ziehen sich die Koi auf den Boden des Teiches zurück und halten eine Winterruhe (der Koi im winterlichen Teich). Wenn die Koi nicht mehr zu sehen sind, müssen sie auch nicht mehr gefüttert werden. Es gibt spezielles Winterfutter, welches vom trägen Darm gut verdaut wird. Hierbei handelt es sich häufig um Sinkfutter, da die Tiere gar nicht mehr so an die Oberfläche kommen wie im Sommer. Es ist mit Fischöl angereichert, welches die Koi mit allem versorgt, was sie benötigen. 

Die richtige Fütterung der Koi im Laufe der Jahreszeiten ist wichtig, damit sich die Tiere gut entwickeln und lange leben. Durch das Futter erhalten sie alles, was sie für ihr Wachstum, ihre Farbentwicklung und für ihr Immunsystem benötigen.   

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.